Die weibliche D-Jugend der JSG Friedberg-Kissing starteten an ihrem ersten Spieltag im neuen Jahr mit zwei Siegen. In Neu – Ulm gewannen sie gegen die Gastgeberinnen und Mering.

Gegen Neu – Ulm zog die Mannschaft nach einem zögerlichen Start immer weiter davon. Nach dem 5:2 kassierte sie nur noch ein weiteres Gegentor und gewann so mit 11:3.  

Die wenigen Gegentore sind der offensiven Abwehrarbeit und auch einer guten Torhüterleistung zu verdanken. Der Erfolg hätte sogar noch höher ausfallen können, denn im Angriff ließ die JSG einige gute Chancen aus.

Im zweiten Spiel gegen Mering kam Friedberg-Kissing seinem Gegner vor dem Anpfiff entgegen. Da dieser ersatzgeschwächt war und nur fünf Spielerinnen aufbieten konnte, verzichtete die JSG fairerweise auch auf einen Akteur.

Das Spiel gestaltete sich sehr spannend. Die Führung wechselte ständig. Mering war oft eine Idee schneller als die Abwehr der JSG. Dass der knappe Vorsprung von 13:12 kurz vor dem Ende bis zum Abpfiff gehalten werden konnte, ist vor allem Torhüterin Theresa Funk zu verdanken.

Fimpel, Zeusche, Koustianes, Jahn, Ruh, Funk T., Funk M., Drexler, Endl, Huber, Murphy.

 

Domenico Giannino (gia)