Im letzten Vorrundenspiel unterlag die weibliche B – Jugend der JSG Friedberg-Kissing, die mit Spielerinnen des SV Mering antritt, dem Tabellenführer TSV Gersthofen mit 25:32 (12:13). Damit bleibt die Mannschaft in der ÜBOL auf dem vorletzten Platz.

In der Anfangsphase mussten sich die Gastgeberinnen in der Meringer Halle erst auf den Gegner einstellen, man lag mit 2:6 und 5:10 hinten. Dann hatten die Spielerinnen aber ihren Rhythmus gefunden und konnten mit einer gut stehenden und deutlich früher zupackenden Abwehr kurz vor der Pause mit dem 12:12 ausgleichen.

Schöne Einzelaktionen und Tempogegenstöße machten das Spiel wieder spannend. Endlich zeigten die Mädchen, dass der Tabellenplatz nicht das wirkliche Leistungsvermögen widerspiegelt. Der Halbzeitstand war 12:13.

Nach dem Seitenwechsel misslangen jedoch einige Torabschlüsse, so dass der Gast Mitte der zweiten Halbzeit mit 21:18 in Führung lag. Die individuelle Stärke der Gersthoferinnen führte letztendlich zu ihrem Sieg in Mering. Nach dem 25:32 (12:13) beendet die weibliche B – Jugend von Friedberg-Kissing die Hinrunde in der ÜBOL mit lediglich einem Saisonsieg.

Erfreulich war für das Trainergespann Bindal und Hasson, dass die Spielerinnen nie aufgaben, die Leistung gegen den souveränen Tabellenführer sowie der mannschaftliche Zusammenhalt lassen für die Rückrunde hoffen. Am 27. Januar geht es in Gaimersheim weiter mit der zweiten Saisonhälfte.

 

Treske, Wiesenberg (Tor), Aurich (6), Huber, Halotta, Atzkern (7), Hoyer (1), Pokern (1), Schmid (5), Kirster, Neumeier (2), Gentet (1), Frank (2), Huber.

 

Domenico Giannino (gia)