Zum traditionellen bunten Saisonabschluss-Training vor Ostern bekommen die Handball-Minis des TSV Brotzeitdosen von der AOK. Damit sind sie für die folgenden Turniere bestens gerüstet.
 
Wie jedes Jahr erleben die kleinsten Handballer des TSV im letzten Training vor Ostern eine Überraschungsstunde, bei der auch die Eltern mit eingebunden werden. Mini 1 und Mini 2 (von 5 bis 8 Jahren) dürfen nach der Begrüßungsrunde gemeinsam sechs verschiedene Stationen durchlaufen, die an diesem Tag nicht immer etwas mit Handball zu tun haben - wie z.B. die "Schlacht" mit Schaumstoffschnitzeln auf dem Robin-Hood-Balken. Selbstverständlich kommen auch jede Menge Bälle zum Einsatz. Es gilt dann während des "Flugs" in die Weichbodenmatte ein Tor zu werfen, Bälle auf umgedrehten, sandgefüllten Flaschen zu balancieren, Hindernisparcoure zu bewältigen und vieles mehr. Spaß ist alles, was zählt, und wer es schafft, an den Jugendtrainern vorbei einen Ball ins Tor zu bekommen, der darf besonders stolz sein. Selbstverständlich betreiben unsere jugendlichen Spieler, die mit viel Engagement für die Kleinen unsere Mini-Trainings mitgestalten, ihre Station mit Augenmaß, so dass es letztlich jedem Kind gelingt, den Ball "reinzumachen", wenn der Trainer zufällig in die falsche Ecke springt. 
 
Am Ende der Stunde werden die Ältesten Minis in die E-Jugend verabschiedet, und alle Eltern, Kinder und Trainer gehen sich in die Osterpause, in die die Kleinen nicht mit leeren Händen entlassen werden.
 
Bereits seit 2014 unterstützt die AOK unter der Leitung von Herrn Alfred Heigl den TSV Friedberg. Seit 2016 freut sich die Handball-Abteilung auch über die Zusammenarbeit beim jährlichen Sommer-Jugend-Turnier im Landkreisstadion, wo die AOK die bei Groß und Klein beliebte Wurf-Station (Ballspeedometer) betreibt.
 
Da das Mini-Abschlusstraining aufgrund der Hallenbelegung des Gymnasiums eine Woche vorverlegt werden musste und die über 50 Kinder nicht ohne ein kleines Geschenk in die Saisonpause verabschiedet werden sollten, griff Frau Schenk von der AOK kurzerhand in die "Trickkiste" bzw. den Keller und zauberte binnen zwei Tagen Brotzeitdosen hervor, die von den Kindern begeistert in Empfang genommen wurden. Ein herzliches Dankeschön für die kurzfristige Unterstützung.
 
Mit über 20 Kindern sowohl in Mini 1 als auch Mini 2 startet die neue Saison nach Ostern bzw. nach Beendigung des Abiturs, wenn die Gymnasiumshalle für die Vereine wieder zugänglich ist. Wir freuen uns darauf!
 
Simone Schalk