Den dritten Sieg in Folge fuhr die männliche C- Jugend des TSV Friedberg beim Auswärtsspiel in Roßtal ein. In der Bayernliga gewannen die Handballer mit 31:29 (16:11).

Die spielerisch überlegenen Gäste kamen gut ins Spiel und zogen schnell auf 5:1 davon. Zwei sicher verwandelte Siebenmeter und eine gute Chancenverwertung, insbesondere von Außen durch Noah Kell, brachten die Herzogstädter zur Pause mit 16:11 in Führung.

Diese hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn man den teils überforderten Gastgebern nicht gegen Ende der ersten Spielhälfte zahlreiche Chancen angeboten hätte, die diese nutzten.

In der zweiten Hälfte zeigten die Friedberger weiterhin ihre spielerischen Fähigkeiten und zogen locker auf 29:20 davon. Wer nun aber glaubte, die Partie sei entschieden, musste sich von wenig clever agierenden Gästen eines Besseren belehren lassen. Aufgrund vieler überhasteter Abschlussversuche und unnötigen Ballverlusten gaben die Friedberger den Hausherren nochmals die Gelegenheit, sich bis auf zwei Tore heranzuarbeiten.

Schließlich reichte es aber mit dem Endstand von 31:29 (16:11) zu zwei Auswärtspunkten und der Fortsetzung einer Siegesserie, die auch zu Hause in zwei Wochen ausgebaut werden soll. Dann will Friedberg seinen fünften Tabellenplatz festigen und vielleicht sogar weiter nach oben schauen.

 

Stancu; Risse C. (7), Grommeck (3), Beran (10/1), Braun (2), Kokoschka, Kell (8/2), Schiechtl, Heitz, Kappler, Risse B., Weigl (1).