Die Friedberger B2 – Jugend hat mit dem 21:17 (10:9) Erfolg gegen Haunstetten einen Verfolger distanziert und stehen weiter an der Tabellenspitze der ÜBOL.

Nach einem Blitzstart und einer Dreitore – Führung agierte der TSV im Angriff zu hektisch. Das führte zu vielen verfrühten Abschlüssen, Haunstetten kam damit bis zur Pause wieder auf 10:9 heran. Es war dabei den starken Friedberger Torhütern zu verdanken, die insgesamt vier Strafwürfe abwehren konnten, dass die Augsburger nicht sogar in Führung gehen konnten.

Nach der Pause zeigten sich die Handballer stark verbessert und stellten rasch auf 14:10. Jetzt hatten sie die Begegnung im Griff und ließen den Gegner nicht mehr zurückkommen. Am Ende gewann Friedberg das Derby gegen Haunstetten mit 21:17 (10:9). Die Augsburger bleiben damit Dritter, der TSV steht weiterhin an der Tabellenspitze.

 

Karl; Seidler (Tor), Zeusche (1), Hartl (1) Cada (5), Häußler R., Müller (2), Salopek (4), Häusler H. (5), Baur F.(2), Bauer B. (1).