Zum ersten Spiel nach der langen Weihnachtspause hatte die männliche A – Jugend des TSV Friedberg die HSG Freising-Neufahrn zu Gast. Am Samstag feierten die Handballer in der Landesliga einen klaren 35:28 (16:12) Erfolg und verteidigten Rang zwei.

Die Friedberger begannen die Partie konzentriert, zeigten von Anfang an ein ansprechendes Handballspiel und konnten von allen Positionen überzeugen. Deacon Link verwandelte am Kreis jeden Ball, den er zu fassen bekam. Vinzenz Hartl überzeugte im Konterspiel und Marcus Lugauer war mit genauen Abschlüssen aus dem Rückraum erfolgreich.

Besonders erfreulich war, dass Oliver Atzkern nach seiner langen Verletzungspause wieder ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Fünf Minuten vor der Halbzeit führen die Friedberger mit 14:7. Dann erlaubten sie sich jedoch einige Unkonzentriertheiten im Angriff und in der Abwehr, so dass Freising bis zur Pause auf 16:12 verkürzen konnte.

Nach der Pause begann der TSV erst einmal verhalten. Ab der 39. Minute versuchte die HSG eine taktische Umstellung, sie nahm Marcus Lugauer in Manndeckung. Durch diese Aktion bekam die Heimmannschaft aber genügend Raum für erfolgreiche Abschlüsse. Dem TSV gelangen in dieser Spielphase sechs Tore in Folge.

Man hielt jetzt Freising durchgehend auf deutlichem Abstand und trennte sich am Ende mit 35:28 (16:12) vom Tabellenletzten. Nächsten Samstag trifft man im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres auf die SpVgg Altenerding.

 

Seidler und Pöppel (Tor), Öschay, Hrgic (6/5), Maas (1), Atzkern (3), Salopek (1), Hartl (5), Link (7), Lugauer (7), Cada (1), Heitz (3), Porterfield (1).

 

 Domenico Giannino (gia)