Zum Saisonauftakt verlor die männliche A – Jugend des TSV Friedberg gegen den HT München. Nach einer intensiven Vorbereitung unter der neuen Trainerin Sandy Mair sorgte Verletzungspech für eine 33:43 (21:18) Niederlage in der Fremde.

Die Teams aus Unterhaching firmieren ab dieser Saison unter ihrem neuen Namen HT München. Die Spieler haben mit ihrer Trainerin Sandy Mair die Vorbereitungszeit intensiv genützt und waren in Testspielen auch gegen Bayernligamannschaften erfolgreich.

Aber zwei wichtige Spieler werden beim TSV noch längerfristig fehlen.

Tim Porterfield braucht nach seinem Kreuzbandriss noch Zeit, Lukas Geisreither hat sich am Meniskus verletzt. Beide Spieler werden voraussichtlich erst nach Weihnachten wieder ins Geschehen eingreifen können.

In der ersten Halbzeit in Unterhaching entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die Spielzüge klappten bestens und auch die Abwehr stand wie geplant.

Zum Ende der ersten Halbzeit konnte der Druck auf das gegnerische Tor noch erhöht werden und bis zur Pause hatte man sich einen 21:18 Vorsprung erarbeitet.

Nach der Pause konnte man an die guten Leistungen vom Ende der ersten Halbzeit anknüpfen und durch zwei schnelle Konter von Oliver Atzkern die Führung auf 20:15 ausbauen.

Der Einbruch kam, als Spielmacher Alex Maas nach einem harten Foul verletzt das Spielfeld verlassen musste und man sich im Gegenzug eine unglückliche Zeitstrafe einfing.

Der TSV verlor nun komplett den Faden verloren und überließ das Spielfeld ohne große Gegenwehr dem Gegner. HT München hatte plötzlich leichtes Spiel und zog zum Endstand von 43:33 (18:21) davon.

Am nächsten Sonntag will die A – Jugend an die hervorragenden Leistungen in der Vorbereitung anknüpfen und ihr Spiel in Freising gewinnen.

 

Fieger; Pöppel (Tor); Braun (1), Hrgic (7), Maas (2), Atzkern (4), Heitz,  Häusler (2),  Salopek (1), Link (3) und Lugauer (13).

 

 

Domenico Giannino (gia)