Die männliche A – Jugend des TSV Friedberg gewann ein kurzweiliges Spiel gegen den TV Memmingen mit 34:20 (18:7) .

Nach dem ersten Abtasten gingen die Hausherren mit 8:3 in Führung. Obwohl etliche Würfe nicht ihr Ziel erreichten, warfen die Friedberger Tor um Tor und gingen mit 18:7 Toren in die Pause.

Nach der Halbzeit versuchten die Memminger Gäste ihr Glück mit einer kompletten Manndeckung. Anfangs überraschte dies die Friedberger, doch schon bald hatten sie sich auf diese Spielweise eingestellt. Torhüter Pöppel konnte sehenswerte Zuspiele verbuchen, die zum zwischenzeitlichen Stand von 25:13 führten. Die weiten Pässe der Gegner konnten immer wieder abgefangen werden. In einer ungewöhnlichen Partie mit vielen Tempowechseln fand wegen der unorthodoxen Deckung von Memmingen kaum mehr ein normales Spiel am Kreis statt. Die Friedberger Spieler gaben trotz der klaren Führung keinen Ball verloren und kämpften bis zur letzten Sekunde. Sie wurden mit einem klaren 34:20 (18:7) Heimsieg belohnt.

 

Karl, Pöppel (Tor), Schreiber, Häusler (4), Herrmann (1), Maas (2), Atzkern (6), Kiss (4), Hartl (10), Baur, Urban (2), Heitz (4), Görlitz (1)