Erster gegen Zweiter hieß die Paarung für das letzte Spiel des Jahres der männlichen A – Jugend des TSV Friedberg. Aber den Handballern gelang es mit dem 22:23 (13:13) nicht, den Spitzenreiter der ÜBOL zu stürzen.

Den kleinen Kader verstärkten diesmal die beiden Rückkehrer Emil Kiss und Danny Herrmann. Das Spitzenspiel dominierten die beiden Abwehrreihen, niemand konnte sich in der ersten Hälfte absetzen. Das folgerichtige Resultat war ein 13:13 Pausenstand.

Aichach hatte in der Folge leichte Vorteile, und als der Tabellenführer bei einer Führung von 16:14 seine Defensive umstellte, bekamen die Herzogstädter echte Probleme. Denn jetzt nahm immer ein gegnerischer Abwehrspieler einen Friedberger Angreifer kurz. Damit kamen die Gäste gar nicht zurecht, sie generierten so viel weniger Torgefahr.

Schließlich setzte sich Aichach knapp mit 23:22 (13:13) im Spitzenspiel durch. Trotz der Niederlage geht der TSV aber als Zweiter der ÜBOL in die Weihnachtspause.

Karl, Pöppel; Kiss (6), Herrmann (3), Maas (2), Atzkern (4), Hartl (4), Heitz (1), Görlitz (2).