Herren 1

Mit zwei souveränen Auftritten sind die Friedberger Handballer ins bayerische Pokalhalbfinale eingezogen. Beim Turnier in Partenkirchen besiegte der TSV sowohl den Gastgeber als auch Ismaning deutlich. Damit gelang die Generalprobe für den Saisonstart am 15. September mit dem Heimspiel gegen Eichenau.

Seit zwei Wochen trainieren die Friedberger Handballer wieder, ihre Vorbereitung begann am 12. Juni. Eine personell deutlich veränderte Mannschaft, die langjährige Spieler verloren hat, kann die drei Neuzugänge Timo Riesenberger, Luca Kaulitz und Stefan Tischinger sowie den neuen Trainer Fadil Kqiku begrüßen.

Zum Saisonabschluss lieferten sich die Handballer des TSV Friedberg und des VfL Günzburg vor 650 begeisterten Zuschauern ein echtes Spektakel. Nach 60 packenden Minuten setzten sich die Herzogstädter mit 33:31 (14:14) durch und beenden die Bayernliga als Zweiter. Die Gäste fallen auf Rang fünf zurück.

Ein Spieler mit höherklassiger Erfahrung wechselt nach Friedberg und verstärkt dort den Rückraum. Mittespieler Timo Riesenberger kommt vom Drittliga – Absteiger Bad Neustadt zum TSV. In der kommenden Bayernliga – Saison wird er somit auch auf seinen alten Club treffen.

Zum großen Saisonfinale, welcher von Dr. Hannes Proeller gesponsert wird, empfängt der TSV Friedberg den VfL Günzburg. Am Samstag ab 20 Uhr entscheidet sich dann im schwäbischen Derby, wer die Bayernliga auf dem zweiten Rang beenden wird.

Durch das soziale Engegement von Dr. Hannes Proeller wird der letzte Spieltag für die Sozialstation in Friedberg ausgetragen und auch hier von uns gefördert.

Go to top
Template by JoomlaShine