Herren 1

Ohne Punkte ist die Friedberger Erste aus Bad Neustadt zurückgekehrt. Der Hauptgrund für die 15:20 (9:11) Niederlage der Handballer in der Bayernliga war die schlechte Chancenausbeute.

Gleich am zweiten Spieltag reisen die Handballer des TSV Friedberg zum großen Favoriten auf die Meisterschaft. Am Samstag ab 19.30 Uhr messen sie sich mit Bad Neustadt, dem Absteiger aus der 3. Liga.

Am 15. September beginnt die Handballsaison für die höherklassigen Ligen. Dann werden auch die Handballer des TSV Friedberg in der Bayernliga gefordert sein. Ihre erste Aufgabe ist das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Eichenau am Samstag ab 20 Uhr.

Aber nicht nur die Erwachsenen starten in ihre Saison, auch die Friedberger Jugend hat ihre ersten Spiele. Am Samstag ab 15.30 Uhr eröffnet die weibliche B – Jugend de Heimspielsaison für den TSV, um 17.30 Uhr folgt ihr die C – Jugend in der Bayernliga mit dem Kracher gegen den HSC 2000 Coburg.

Vor 550 Zuschauern konnten die Handballer des TSV Friedberg einen souveränen 32:23 (16:10) Auftaktsieg gegen den Aufsteiger aus Eichenau feiern. In der TSV – Halle war der Bayernligist von Beginn an überlegen und ließ am ersten Spieltag nie Zweifel daran aufkommen, dass er mit einem Heimsieg in die Saison starten würde.

Mit zwei souveränen Auftritten sind die Friedberger Handballer ins bayerische Pokalhalbfinale eingezogen. Beim Turnier in Partenkirchen besiegte der TSV sowohl den Gastgeber als auch Ismaning deutlich. Damit gelang die Generalprobe für den Saisonstart am 15. September mit dem Heimspiel gegen Eichenau.

Go to top
Template by JoomlaShine