Am Sonntag ab 17 Uhr kann die Friedberger Zweite eine entscheidende Rolle bei der Vergabe der Meisterschaft spielen. Denn dann sind die Handballer zu Gast beim Tabellenführer der Bezirksoberliga aus Gundelfingen.

Am vorletzten Spieltag der Saison kann sich der Spitzenreiter keine weitere Niederlage mehr erlauben. Nachdem Schwabmünchen in der Rückrunde zurückgefallen ist, bleibt nur noch Göggingen als letzter Konkurrent übrig. Gundelfingen hat noch zwei Partien zu absolvieren und lediglich einen Punkt Vorsprung auf die Augsburger, nachdem es am letzten Wochenende eine knappe Niederlage gegen Schwabmünchen gab.

Bei Friedberg haben sich in den letzten Wochen Niederlage und Siege beinahe regelmäßig abgewechselt. Das bedeutet, dass die Handballer eine Woche nach der Pleite im Derby gegen Kissing das nächste Derby gegen Aichach zu Hause deutlich gewannen. Die junge Mannschaft kann ohne Ablenkungen in die letzten beiden Saisonspiele gehen, denn auf die A – Jugend warten keine weiteren Aufgaben mehr. In Gundelfingen sind die Herzogstädter aber klarer Außenseiter beim Meisterschaftsanwärter.

Domenico Giannino (gia)