Die Friedberger Zweite hat zum Auftakt der Bezirksoberliga einen Sieg geschafft. Beim 25:23 (14:14) gegen die HSG Lauingen – Wittislingen fand die runderneuerte Mannschaft des Absteigers im zweiten Durchgang immer besser in die Partie.

Für die Zweite war es in der vergangenen Saison aus der Landesliga nach unten gegangen. Jetzt soll eine Klasse tiefer auch die Integration der A – Jugend in den Herrenbereich unterstützt werden. Zum Saisonauftakt bekamen darum gleich mehrere Jugendspieler eine Bewährungsprobe. Misel Hrgic, auch in der Landesliga bei der A – Jugend stets einer der Topscorer, führte sich mit zwei Treffern bei den Herren gleich gut ein.

Die Zweite tat sich aber insgesamt schwer gegen die HSG. Nach 15 Minuten lag sie mit 6:8 zurück, in dieser Phase passte die Abstimmung in der neuformierten Abwehr noch nicht immer. Torwart Matthias Kraus konnte aber mit einigen starken Paraden seine Farben im Spiel halten. Friedberg kam so zur Pause zum 14:14 Ausgleich.

Im zweiten Durchgang brauchten die Herzogstädter etwas, um hineinzufinden, rasch lagen sie 14:16 zurück. Mit einer defensiven Steigerung drehten sie danach aber die Partie. Acht Minuten ohne Gegentor brachten ein 19:16 in einer umkämpften Begegnung.

Offensiv gelang beim TSV noch nicht alles. Darum blieb der Saisonauftakt auch bis zum Ende spannend. Die Abwehr hatte die Gäste jetzt gut im Griff, Friedberg kassierte kaum noch Tore. Offensiv herrschte bei der neuformierten Mannschaft jedoch noch Steigerungspotential. Der engagierte Auftritt der vielen A – Jugendlichen im Kader macht aber Mut für die Zukunft Nach 60 Minuten sollte es so zum 25:23 (14:14) Erfolg gegen die HSG Lauingen – Wittislingen reichen.   

 

Kraus; Pöppel; Heitz; Wydra; Hrgic (2); Lang (2); J. Dorsch (5/1); T. Müller (3/3); Maas; Lugauer; Schmid (4); Link; Apel (3); Prechtl (6).

 

Domenico Giannino (gia)