Herren 2

Die Friedberger Zweite hat am Samstag im Rückspiel der Relegation bei der HSV Hochfranken den Klassenerhalt verpasst. Beim 21:33 (7:19) brachte den Handballern auch der Heimsieg am Donnerstag keine Sicherheit.

Die Friedberger Zweite geht mit einer guten Ausgangsposition in ihr Rückspiel in der Relegation. Nach dem 20:16 (9:7) Heimsieg gegen den HSV Hochfranken können sich die Handballer immer noch gute Hoffnungen machen auf den erfolgreichen Klassenerhalt in der Landesliga.

Zum Saisonabschluss hat die Friedberger Zweite sich mit 37:34 (20:15) gegen die SG Kempten – Kottern durchgesetzt. Die Handballer konnten sich aber nicht mehr verbessern und beenden ihre Saison in der Landesliga als Elfter. Jetzt müssen sie auf die Resultate aus der 3. Liga warten, welche am nächsten Wochenende endet.

Die Friedberger Zweite bekommt die Chance, den Klassenerhalt in der Landesliga über die Relegation zu schaffen. Gegner in den beiden Partien ist die HSV Hochfranken, eine Spielgemeinschaft aus dem äußersten Nordosten Bayerns. Am Donnerstag ab 16.30 Uhr ist das Heimspiel in der TSV – Halle, am Samstag ab 18 Uhr beginnt das Rückspiel.

Die Friedberger Zweite empfängt am Sonntag ab 16 Uhr die SG Kempten – Kottern zum letzten Saisonspiel. Der Gegner aus dem Allgäu kann den Abstieg nicht mehr vermeiden, die Herzogstädter hoffen noch auf die Relegation.

Go to top
Template by JoomlaShine