Zum 26. Mal organisierten die Friedberger Handballer ihr Jugendturnier. Dieses Jahr hatten sie wieder Glück mit dem Wetter, bei strahlendem Sonnenschein konnten sich darum insgesamt 29 Mannschaften auf den Rasenplätzen am Landkreisstadion in der Rothenbergstraße messen.

Die Wettbewerbe reichten von den Minis bis zur C-Jugend. Nicht nur die AH, auch die A- und die B-Jugend halfen fleißig mit beim Aufbau der Infrastruktur. Die Spieler der ersten Herrenmannschaft fungierten als Schiedsrichter.

Das gesamte Turnier verlief ohne jeden unangenehmen Vorfall, die Organisation klappte reibungslos, auch das Sommerwetter ließ die Herzogstadt am Samstag nicht im Stich. Nach 26 Jahren war Elisabeth Bayerlein vom Verpflegungsteam zum letzten Mal dabei, sie brachte ihre enorme Erfahrung auch in diesem Jahr perfekt ein.

Am Samstagabend feierten die Friedberger Handballer dann noch das AH-Fest. Dabei stellte sich auch die neue Abteilungsleitung um Simone Neumeier und Dirk Kreutzburg vor und überreichte Präsente an die vielen Helfer, die das Jugendturnier auch in diesem Jahr so perfekt organisiert und es zu einem tollen Erfolg gemacht haben.

Hier die ersten Drei der einzelnen Altersklassen:

  • mC: 1. Friedberg 2; 2. HC Erlangen; 3. Haunstetten
  • wC: 1. München Laim; 2. Niederraunau; 3. Mering
  • mD: 1. Niederraunau; 2. Friedberg; 3. Gersthofen
  • wD: 1. München Laim; 2. Friedberg/Kissing; 3. Niederraunau
  • gemischte E-Jugend: 1. Niederraunau 2; 2. Niederraunau 1; 3. Hochzoll

Bei den Minis wurden keine Platzierungen ermittelt.

 

Domenico Giannino (gia)